Deutsche Holzschutztagung 2016 – Programm

 

Tagungsprogramm

VERANSTALTUNGSORT

Sächs. Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB)
Zellescher Weg 18 · 01069 Dresden · Vortragssaal (1. OG)

ANMELDUNG

Anmeldungen sind bis zum 16. September 2016 per Online-Formular unterwww.ihd-dresden.de, mit beigefügtem Rückfax an +49 351 4662 211 oder
per E-Mail an amelie.neugebauer@ihd-dresden.de möglich. Die Teilnahmegebühr beträgt regulär 350 Euro; weitere Preise siehe Anmeldeformular. Veranstaltungssekretariat: Frau Amelie Neugebauer, Tel. +49 351 4662 397

ABENDVERANSTALTUNG

Donnerstag, 22. September 2016, Den Abend lassen wir mit Ihnen ab 20 Uhr im Restaurant „Sophienkeller“ · Taschenberg 3 · 01067 Dresden ausklingen.www.sophienkeller-dresden.de

 

PROGRAMM

 Donnerstag, 22. September 2016
 Moderation: Prof. Dr. Holger Militz
08:30Dr. Steffen Tobisch, Prof. Dr. Holger Militz · Begrüßung
09:00Martin Seelinger · Erste Erfahrungen mit BauBuche
09:30Dr. Susanne Bollmus · Eigenschaften von acetylierten Laubhölzern
10:00Norbert Rüther · Brandschutztechnische Ertüchtigung von Holz und Holzwerkstoffen
10:30 Kaffeepause
  Moderation: Prof. Dr. Andreas O. Rapp
11:00Dr. Wolfram Scheiding · Dauerhaftigkeit und Gebrauchsdauer
11:30Linda Meyer-Veltrup · Bestimmung der Dauerhaftigkeit von

Holz im Freiland

12:00Dr. Christian Brischke · Rissbildung in Holzbauteilen
12:30Mittagspause
  Moderation: Dr. Susanne Bollmus
13:30Dr. Dirk Lukowsky · Befallswahrscheinlichkeit von technisch getrocknetem Holz durch den Hausbock (Hylotrupes bajulus)
14:00Kordula Jacobs · Variation der Virulenz von holzzerstörenden Pilzen in Laborprüfungen unter Berücksichtigung von Laborstämmen und Naturisolaten
14:30Dr. Jürgen Fischer · Alternative Maßnahmen und Verfahren zum Einsatz von Kreosot
15:00Kaffeepause
  Moderation: Dr. Jörg Habicht
15:30Uwe Halupczok · Qualitätsüberwachungssysteme als Beitrag zur langfristigen Sicherung von Holzeinsatzbereichen am Beispiel der Gütesicherung RAL-GZ 411
16:00Dr. Eckhard Melcher · Natürliche Dauerhaftigkeit von Vollholz:
Überarbeitung von EN 350 – ein Ende in Sicht?
16:30Florian Tscherne · ÖNORM B 3802 – DIN 68800: Die österreichische
und die deutsche Holzschutznorm – ein Vergleich
  
  
  Freitag, 23. September 2016
  Moderation: Dr. Eckhard Melcher
08:30Hubert Willeitner · Holzschutztagungen als Spiegel für
den Holzschutz im Wandel
08:55Dr. Peter Jüngel · Chemischer Holzschutz im Wandel der Zeit
09:20Dr. Sascha Hellkamp · Kupfertoleranz holzzerstörender Organismen im Obst- und Weinbau – Tatsache oder Mythos
09:50Kaffeepause
  Moderation: Prof. Dr. Silke Lautner
10:15Claudia Lenz · Untersuchungen zur Bildung von Kupferoxalat am Beispiel von Poria placenta
10:35Michael Starck · Neue Schutzsysteme zur Substituierung von Kreosot für Bahnschwellen
10:55Sascha Bicke · Neue Holzmodifizierungsverfahren mit Phenolharzen
11:15Michael Altgen · Veränderung von Holzeigenschaften durch thermische Modifizierung im geschlossenen Reaktorsystem
11:35Kaffeepause
  Moderation: Dr. Wolfram Scheiding
12:00Ekkehard Flohr · Praktische Anwendung von Bekämpfungsmitteln unter dem Aspekt neuer BAuA Zulassungen
12:30Roland Glauner · Fachregel des Zimmererhandwerkes Balkone und Terrassen – Was ist neu?!
13:00Ulrich Arnold · Fachwerkkonstruktionen – Schadensbild, Sanierungsmöglichkeiten in der Praxis, Braunfäule befallendes Holz erhalten?
13:30Prof. Dr. Holger Militz · Zusammenfassung, Schlusswort
 Ende der Veranstaltung, Mittagsimbiss