Deutsche Holzschutztagung 2016 – Programm

Tagungsprogramm

VERANSTALTUNGSORT

Sächs. Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB)

Zellescher Weg 18 · 01069 Dresden · Vortragssaal (1. OG)

ANMELDUNG

Anmeldungen sind bis zum 16. September 2016 per Online-Formular unter

www.ihd-dresden.de, mit beigefügtem Rückfax an +49 351 4662 211 oder

per E-Mail an amelie.neugebauer@ihd-dresden.de möglich. Die Teilnahmegebühr

beträgt regulär 350 Euro; weitere Preise siehe Anmeldeformular.

Veranstaltungssekretariat: Frau Amelie Neugebauer, Tel. +49 351 4662 397

Alternativ können Sie sich auch bis zum 12. September 2016 über die Geschäftsstelle der Zimmererinnung bei der Kreishandwerkerschaft über DIESES FORMULAR anmelden. Für Innungsmitglieder welche die Ermäßigung nutzen wollen ist die Anmeldung ausschließlich über DIESES FORMULAR möglich.

ABENDVERANSTALTUNG

Donnerstag, 22. September 2016

Den Abend lassen wir mit Ihnen ab 20 Uhr im Restaurant „Sophienkeller“ ·

Taschenberg 3 · 01067 Dresden ausklingen.

www.sophienkeller-dresden.de

 

PROGRAMM

 

Donnerstag, 22. September 2016

 

Moderation: Prof. Dr. Holger Militz

08:45

Dr. Steffen Tobisch, Prof. Dr. Holger Militz · Begrüßung

09:00

Martin Seelinger · Erste Erfahrungen mit BauBuche

09:30

Dr. Susanne Bollmus · Eigenschaften von acetylierten Laubhölzern

10:00

Norbert Rüther · Brandschutztechnische Ertüchtigung von

Holz und Holzwerkstoffen

10:30

Kaffeepause

 

Moderation: Prof. Dr. Andreas O. Rapp

11:00

Dr. Wolfram Scheiding · Dauerhaftigkeit und Gebrauchsdauer

11:30

Linda Meyer-Veltrup · Bestimmung der Dauerhaftigkeit von

Holz im Freiland

12:00

Dr. Christian Brischke · Rissbildung in Holzbauteilen

12:30

Mittagspause

 

Moderation: Dr. Susanne Bollmus

13:30

Dr. Dirk Lukowsky · Befallswahrscheinlichkeit von technisch

getrocknetem Holz durch den Hausbock (Hylotrupes bajulus )

14:00

Kordula Jacobs · Variation der Virulenz von holzzerstörenden

Pilzen in Laborprüfungen unter Berücksichtigung von Laborstämmen

und Naturisolaten

14:30

Dr. Jürgen Fischer · Alternative Maßnahmen und Verfahren

zum Einsatz von Kreosot

 

15:00

Kaffeepause

 

Moderation: Dr. Jörg Habicht

15:30

Uwe Halupczok · Qualitätsüberwachungssysteme als Beitrag

zur langfristigen Sicherung von Holzeinsatzbereichen am

Beispiel der Gütesicherung RAL-GZ 411

16:00

Dr. Eckhard Melcher · Natürliche Dauerhaftigkeit von Vollholz:

Überarbeitung

von EN 350 – ein Ende in Sicht?

16:30

Florian Tscherne · ÖNORM B 3802 – DIN 68800: Die österreichische

und die deutsche Holzschutznorm – ein Vergleich

 

 

 

 

 

Freitag, 23. September 2016

 

Moderation: Dr. Eckhard Melcher

08:30

Hubert Willeitner · Holzschutztagungen als Spiegel für

den Holzschutz im Wandel

08:55

Dr. Peter Jüngel · Chemischer Holzschutz im Wandel der Zeit

09:20

Dr. Sascha Hellkamp · Kupfertoleranz holzzerstörender Organismen

im Obst- und Weinbau – Tatsache oder Mythos

09:50

Kaffeepause

 

Moderation: Prof. Dr. Silke Lautner

10:15

Claudia Lenz · Untersuchungen zur Bildung von Kupferoxalat

am Beispiel von Poria placenta

10:35

Michael Starck · Neue Schutzsysteme zur Substituierung

von Kreosot für Bahnschwellen

10:55

Sascha Bicke · Neue Holzmodifizierungsverfahren mit

Phenolharzen

11:15

Michael Altgen · Veränderung von Holzeigenschaften durch

thermische Modifizierung im geschlossenen Reaktorsystem

11:35

Kaffeepause

 

Moderation: Dr. Wolfram Scheiding

12:00

Ekkehard Flohr · Praktische Anwendung von Bekämpfungsmitteln

unter dem Aspekt neuer BAuA Zulassungen

12:30

Roland Glauner · Fachregel des Zimmererhandwerkes

Balkone und Terrassen – Was ist neu?!

13:00

Ulrich Arnold · Fachwerkkonstruktionen – Schadensbild,

Sanierungsmöglichkeiten in der Praxis, Braunfäule befallendes

Holz erhalten?

13:30

Prof. Dr. Holger Militz · Zusammenfassung, Schlusswort

 

Ende der Veranstaltung, Mittagsimbiss